Finster

Finster

Finster aus Hamburg ist die erste Marke 2019! Gründerin Daniela gibt uns einen Einblick:

Wo und wann hast du gegründet?
Finster hat 2015 in Frankfurt klein angefangen. Mittlerweile wohne und arbeite ich in Hamburg.

Wie groß ist dein Team?
Die Taschen entwickle ich selbst und produziere sie auch überwiegend in kleinen Serien. Auf meiner Homepage finden sich aber auch Kollaborationen mit oder Produkte von anderen kleinen Labels aus Hamburg.

Was macht Finster aus?
Finster ist organisch gewachsen und mit steter Leidenschaft und in Zusammenarbeit mit Freunden zu dem geworden, was es werden wollte. Nahbarkeit, Transparenz, lokale Produktion und faire Preise sind grundlegend.

Wie entstand der Name?
Der Name Finster entstand recht intuitiv: Mir gefällt der helle Klang und eine Leichtigkeit in den Produkten die den eigentlichen Sinn des Wortes irritieren.

Was machst du neben Finster?
Als studierte Textildesignerin arbeite ich immer mal auch in anderen Bereichen, zum Beispiel an Kostümprojekten.

Deine Idole,Vorbilder, Inspirationsgeber?
Der Stil der Produkte entwächst oft dem des Hiphop und aktuellen Trends. Außerdem habe ich Spaß an verschiedenen Materialien und lasse mich gerne davon inspirieren.

Zum Stuff von Finster

Nächster Artikel JB Berlin

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar muss erst noch bestätigt werden.

* Pflichtfelder