Überspringen
Unabhängige Marken entdecken
Unabhängige Marken entdecken
New Hand x B Corp - eine einmalige Kooperation

New Hand x B Corp - eine einmalige Kooperation

Update: Seit Juni 2018 sind wir nicht mehr Teil der B Corp Bewegung. Nicht weil wir keine Meinung mehr von dieser haben oder weil wir die Bedingungen nicht mehr erfüllen würden, sondern weil wir uns erstmal auf das Tagesgeschäft konzentrieren wollen und uns später wieder um ein Engagement bemühen wollen.

Es war Anfang dieses Jahres oder Ende letzten Jahres, der genaue Zeitpunkt ist aber auch nicht von Bedeutung. Viel wichtiger, ist der Tipp den wir an jenem Abend bekommen hatten.

 Das Geschwätz von heute Abend

An den fertigen New Hand Shop war noch nicht zu denken. Wir waren mitten in der Orientierungsphase oder wie auch immer diese Phase der Gründung heißt, in der man die Grundidee eines Projekts verfeinert und eine grobe Umsetzung dessen konzipiert. Wir wussten also schon, dass wir:

  1. kleine, aufstrebende und noch unbekannte Brands aus dem Bereich Fashion und Lifestyle unterstützen wollen,
  2. mit unserem Unternehmen etwas Gutes tun wollen.

Das, was wir wussten, war zwar nicht viel, aber hey, immerhin! Wie sagt man so schön: Kleinvieh macht auch Mist.

Kommen wir aber wieder zurück zu jenem Abend um Neujahr 2017. Ich saß mit meinen Freundinnen Myriam und Alina gemütlich bei Weihnachtsplätzchen auf der Couch. Wir kennen uns aus Studentenzeiten und hatten uns jede Menge zu erzählen, weil wir uns in der Kombination momentan nur selten zu Gesicht bekommen. Schließlich sind wir dann auch auf "die Idee" zu unserem Shop zu sprechen gekommen, die Finnegan und ich hatten. Ich erzählte ausgiebig von Punkt 1 der oben aufgeführten Liste. Von Alina kam dann auch recht schnell der Einwurf, dass sie es total cool fände, wenn wir nicht nur des Geldes wegen arbeiten, sondern den Sinn auch im sozialem und nachhaltigem Bereich suchen würden. An dieser Stelle muss gesagt werden, dass Alina im Marketing-Bereich tätig ist, gerade ihre Masterarbeit über die Vermarktung (nachhaltiger) Fashion Brands schreibt und in ihrem Fairlogical-Blog über nachhaltige Themen sowie neue Mode-Labels informiert (Falls jemand zukünftig eine Marketing-Expertin braucht, die outside-the-box denkt -> Alina). Nachdem ich von Punkt 2 erzählt habe, war der belustigte Tenor der Mädels: „Ach, das sagst du jetzt doch einfach nur, weil Alina das gerade gesagt hat. Du willst doch jetzt einen auf Businesschecker machen! Als ob ihr das wirklich bedacht habt?!" Wahrscheinlich hätte ich das vor zwei Jahren auch von meinem Bruder und mir behauptet. Allerdings habe ich in der Zeit zwei Bücher gelesen, die meinen Blick auf ein Unternehmen verändert haben und die ich an der Stelle gerne empfehle:

  • Let My People Go Surfing von Patagonia Gründer Yvon Chouinard und
  • Start Something That Matters von TOMS Gründer Blake Mycoskie.

Klar, die Bücher sind ab und zu sehr markenbedacht und amerikanisch...im Großen und Ganzen aber wirklich zu empfehlen.

Nach einigem Hin und Her konnte ich die zwei Mädels dann doch überzeugen und Alina gab mir den Tipp: Ich solle mir mal B Corporation ansehen! An dieser Stelle nochmal vielen Dank, Alina!

New Hand ist seit Ende Juni eine B Corporation mit Pending Status. In dem Schaubild werden wichtige Eigenschaften einer B Corp gezeigt. Unter anderem soll das Unternehmen für gute Zwecke genutzt werden

Wir und B Corporation

Der Leitspruch der B Corps, wie B Corporations auch genannt werden, lautet: Use Business as a Force for Good. Man soll sein Unternehmen also auch dafür nutzen, um Gutes zu tun. Was genau es mit B Corp auf sich hat, wie man eine solche wird und warum wir unbedingt eine werden wollen, erfährst du in einem späteren Blogeintrag. Nur so viel vorweg, es ist ein Zertifikat für Firmen weltweit, die Erfolg nicht daran messen, der Beste der Welt, sonder der Beste für die Welt zu sein. Dies belegt, dass das Unternehmen höhere Ziele als das reine Geldverdienen hat. Für eine Kooperation müssen beispielsweise einzelne Paragrafen im Gesellschaftervertrag angepasst und ein Bewertungssystem durchlaufen werden.

Nachdem Alina mir den Tipp gegeben hatte, musste ich natürlich sofort nachschauen und war sofort Feuer und Flamme für das Vorhaben, Teil der B Corporations zu werden. Bei Finnegan musste ich selbstverständlich auch keine große Überzeugungsarbeit leisten. Zu einem Zertifikat, das einem bescheinigt, dass man das, was man macht, auch ernst meint: Dazu kann niemand Nein sagen.

Wir durchliefen also das Bewertungssystem und änderten unseren Gesellschaftervertrag. Unserer Meinung nach waren wir nun bereit, den Start Up Status (Pending Status) einer B Corp zu bekommen. Im März 2017 erreichte uns eine Mail aus den USA, wo die Organisation ihren Sitz hat. Vom Sinn her war der Wortlaut wie folgt: „Sie erfüllen zwar alle Kriterien, allerdings haben wir von einer Rechtsform OHG (Offenen Handelsgesellschaft) noch nie etwas gehört und daher können Sie leider erst einmal nicht Teil von B Corp werden." Gut, dass New Hand eine OHG ist...

Nach gefühlt 1.000 Mails mit B Corp Europe und Andreas Renner, dem B Corp Kontaktmann für Deutschland, kam dann doch die Bestätigung aus Amerika! Demnach ist New Hand die erste OHG, die den Certified Status einer B Corporation bekommen hat. Darauf sind wir richtig stolz!

In diesem Zuge noch einmal ein großes Dankeschön an Alina, Andreas, Pooja und allen Leuten, die uns auf dem Weg, eine B Corporation zu werden, geholfen und unterstützt haben. Es war nicht einfach, aber gemeinsam haben wir es geschafft! ♠️

Vorheriger Artikel With a little Help from my Friends
Nächster Artikel Find your Way - und wie wir unseren fanden

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar muss erst noch bestätigt werden.

* Pflichtfelder