Überspringen
Unabhängige Marken entdecken
Unabhängige Marken entdecken
Ein Hügel mit drei Bäumen drauf, ragt aus dem Nebel der ihn umgibt heraus. Die Idee hinter New Hand ragt wie der Berg aus der Masse heraus

Die New Hand Idee

Kommen wir zunächst zu unserem

Ersten Impuls

Fällt Euch auf Anhieb ein Online-Shop ein, auf dem Ihr Klamotten, Accessoires und andere Lifestyleartikel kaufen könnt? Mit Sicherheit! Ganz vorne mit dabei natürlich Zalando, Amazon und wie sie alle heißen.

Gehen wir einen Schritt weiter. Ihr wollt Euch wieder Klamotten und andere Produkte wie eben kaufen, nur mit dem Unterschied, dass Ihr keine Lust habt Eure Adidas-Sweater-Kollektion im Schrank um ein neues Teil zu erweitern. Ihr seid Euch sicher, dass es im Internet auch eine Euch unbekannte Marke geben muss, die ebenfalls stylische, coole  Sweater herstellt. Gleiche Frage: Fällt Euch jetzt auf Anhieb ein Online-Shop ein? Uns auch nicht. Zumindenst nicht sofort. Avocadostore oder Etsy, wären zum Beispiel Adressen, um neue Brands zu entdecken.

Das Problem für uns an den Seiten, die wir gefunden haben, ist: Irgendwie war nie klar bei wem ich gerade ein Kleidungsstück oder sonst etwas kaufe. Denn es sind sowohl kleine Marken selbst vertreten, aber auch Shops, die Artikel anbieten. Zudem bieten die Shops auch namenhafte Labels wie beispielsweise Patagonia, Armedangels usw. an. Es ist also eher mühsam sich durch die 1000 Marken zu klicken, um endlich eine zu finden, die man nicht kennt. Zudem würdet Ihr gerne direkt bei der Marle kaufen, um es zu unterstützen.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, die Lücke zu schließen und den New Hand Marktplatz zu eröffnen. Erste New Hand Idee: Wir wissen nun also, dass wir Bekleidung, Accessoires und sonstige Lifestyleprodukte von uns unbekannten Marken anbieten wollen und zwar ohne Zwischenhändler, das heißt die Marken sollen ihre Artikel direkt selbst verkaufen können! Und schon haben wir ein neues Problem. Wie finden wir überhaupt unbekannte Marken und Start Ups?

Die Ausgangslage der kleinen Fashion-Brands

Der Wettbewerb in der Fashion-Branche kann als sehr hoch, wenn nicht sogar als der höchste eingestuft werden. Dieser Zweig ist einer der ältesten und somit hart umkämpftesten, was es für Neueinsteiger oft unmöglich macht Fuß zu fassen oder auf sich aufmerksam zu machen. Die kleinen Marken und Start Ups stehen in direktem Wettbewerb mit großen Firmen wie H&M, Mango, Zara und Co., wenn es darum geht ihre Produkte an den Mann oder die Frau zu bringen. Im Grunde ist es ein Kampf: David gegen Goliath. Als wäre das Kräftemessen nicht schon ungleich genug, macht das Internet die ganze Sache nicht einfacher. Die ersten Seiten bei Google-Anfragen mit Variationen des Stichworts „Kleidung“ sind von den Global Playern besetzt und an diesen führt aufgrund ihrer finanziellen Stärke auch kaum ein Weg vorbei.

Es hilft also nichts. Wir müssen Foren, Zeitschriften, Messen und Blogs durchforsten, damit wir Marken finden, die wir für unseren Marktplatz begeistern können. Da sich kleine Labels oft regionaler Bekanntheit erfreuen, ist es auch nie verkehrt sich in den lokalen Gründerszenen umzuhören. Denn wenn es eine Marke aus der Region geschafft hat dort Fuß zu fassen, löst diese bei der dortigen Bevölkerung einen gewissen Stolz und nicht selten einen Hype aus! Zurecht! Über die Landesgrenzen hinweg transportiert einen dieser Hype aber selten. Und hier kommt New Hand wieder ins Spiel. Zweite New Hand Idee: Wir wollen diesen kleinen Marken und Start Ups ein größeres Publikum bieten, um weiter zu wachsen und an Bekanntheit zu gewinnen. Also versammeln wir alle auf einem Marktplatz!

Die Umsetzung

Der New Hand Marktplatz dient also sowohl dem Käufer als auch dem Verkäufer. Dadurch, dass wir unsere Verkäufer nach bestimmten Kriterien aussuchen, kannst Du Dir als Käufer sicher sein, dass alle Marken eine bestimmte Unternehmensgröße nicht überschreiten und somit relativ unbekannt sind. Natürlich können wir nicht garantieren, dass Du nur Dir unbekannte Marken finden wirst, aber die Wahrscheinlichkeit hierfür ist jedenfalls sehr hoch.

Im Fall der Verkäufer bieten wir eine Plattform, auf der sie im besten Fall wachsen und bekannter werden können. Dadurch, dass wir die Form eines Marktplatzes gewählt haben, verdienen die Brands an einem verkauften Artikel im Schnitt mehr als wenn sie es an einen normalen Shop verkauft hätten. Das ist natürlich ein nicht zu verachtender Grund, der für den Verkauf via New Hand spricht. ♠️

Vorheriger Artikel Wenn Freunde etwas über Freunde sagen
Nächster Artikel Wir wollen den Riesenberg "Modeindustrie" bezwingen

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar muss erst noch bestätigt werden.

* Pflichtfelder